Mädchennotdienst — 365 Tage — 24h / auch anonym: Tel. 030 / 61 00 63 x

Team

Unser Team besteht aus multiprofessionellen Fachfrauen, die über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* verfügen. Alle Frauen verbindet eine feministische Grundhaltung und ein durch Fort- und Weiterbildungen stetig wachsendes Fachwissen zu mädchen*spezifischen Tehmen und Bedürfnissen. Praktikantinnen und Honorarkräften aus dem pädogogischen Bereich ermöglichen wir Erfahrungen in der Praxis der Mädchen*arbeit zu sammeln und bieten dabei qualifizierte Anleitung und Unterstützung.

Frauen, die sich für feministische Mädchen*arbeit interessieren und/oder ein Praktikum suchen, können sich gerne bei uns melden.

michi 4

Michi Brosig | Leitung
geb. 23. Juni 82 in Weingarten
Magistra Ethnologie, Politikwissenschaft und Neuere Geschichte
Seit 2008 in der  Mädchen*arbeit und seit April 2013 in der tivolotte.

Schwerpunkte:
Offene Arbeit, politische Bildung, Antidiskriminierungs-Arbeit, Sexualpädagogik, Hausaufgabenbetreuung, Bewerbungstraining, Beratung, Gremien- und Netzwerkarbeit.

Interessen:
Feminismus leben und diskutieren, in der Sonne am See liegen, in meinem Garten sein, fahrradfahren, Freund*innen treffen.

Jeannine-Prieß_tivolotte

Jeannine Prieß
geb. 25. März 76 in Berlin
Dipl. Designerin (Grafik, Illustration, Typografie) und
Kunsttherapeutin (M.A.)
www.kunsttherapie-berlin.de
Seit März 2011 in der tivolotte.

Schwerpunkte:
Anleitung verschiedener kreativer Projekte im Offenen Atelier/Werkstatt in der tivolotte, offene Arbeit, politische Bildung, Beratung, Hausaufgabenhilfe, Coming-out Gruppe, Ansprechperson für Angehörige & Familienhelferinnen etc.

Interessen:
Feminismus, Kunst, das Leben, Freund*innen.

Agnes_tivolotte

Agnes
geb. 1982 in Cottbus
Diplom Pädagogin (Interkulturelle Pädagogik)
Seit Juni 2012 in der tivolotte.

Schwerpunkte:
Kreatives und Bewegung, offene Arbeit, Hausaufgabenhilfe, Werkstatt, politische Bildung, Beratung. Konzeption & Durchführung eines wöchentlichen Gruppen-Angebots für Mädchen* im Grundschulalter. Praktikumsanleitung.

Interessen:
Feminismus; kreative, diy und outdoor Aktivitäten (z.B. nähen, werkeln, singen, fußballspielen, radeln, reisen), Musik auflegen und tanzen.

 Shanti_web

Shanti Suki Osman
geb. 14. Dezember 83 in Nottingham, UK
Musikpädagogin (MA Music Education, UCL)
Education Projects, Late Nights In Squat Bars – Events and Music, Hidden Stories Radio Show
Seit März 2017 in der tivolotte tätig.

Schwerpunkte:
Offenes Angebot zum Musik machen, Instrumente ausprobieren und Singen. Radio (Projekt Soundcollage – mit Stimme(n), Geräuschen & Technik), diskriminierungskritische kulturelle Bildung.

Interessen:
Intersektionale Feminismen, Konzertbesuche, Musik hören und mitsingen, Freund*innen und Familie treffen, in die Welt reisen.

Thea_web

Thea Ottersberg
geb. am 21. Oktober 87 in Berlin
Tänzerin und Tanzlehrerin für Hip Hop
Seit 2015 tätig in der tivolotte mit wöchentlichem Tanztraining und Workshops.

Schwerpunkte:
Tanztherapeutisches Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen, Ausdruckstanz.

Interessen:
Musik hören, Schlagzeug spielen, Sport machen, Lesen, Kunst.

 Nives_web b

Nives Bercht
geb. zwischen 1963 und 64 in Nürnberg
Freiberufliche Wendotrainerin (www.wendo-berlin.de) und Yogalehrerin (www.nives-bercht.de)
Seit 2016 wöchentiche Wendo-Kurse in der tivolotte

Schwerpunkte:
Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Mädchen* und junge Frauen* – sowohl geflüchtete als auch hier aufgewachsene.

Interessen:
Wie Menschen in verschiedenen Orten auf dieser Welt leben.
Ungerechte Bedingungen verändern.
Wie Mädchen und Frauen sich wehren.
Malen, Tanzen, Unsinn machen… und in der Hängematte liegen und lesen.

  DSC02726 (480x640)

Marie 
Seit März 2018 Praktikantin in der tivolotte. 

 Antonia

Antonia
Studium der Sozialen Arbeit
Von September 2017 bis März 2018 Praktikantin in der tivolotte.

Offene Arbeit, Kreativangebote, und Begleitung der Mädchen* AG in Kooperation mit der Klecks Grundschule (Angebot im Rahmen der gebunden Freizeit).

 Marlen_web

Marlen Stahrmüller
geb. 1991 in Wien, Österreich
Studium der Sozialen Arbeit
Seit 2008 in der Jugendarbeit aktiv
Seit 2014 im Bereich Mädchen*arbeit.

Schwerpunkte:
Offene Arbeit, Sexualpädagogik und sexuelle Vielfalt, politische Bildung
Begleitung der AG_Mädchen* in Kooperation mit der Hagenbeck-Oberschule

Interessen:
Feminismus, Thaiboxen, Tanzen gehen, Gespräche mit Freundinnen.

 Nancy_web

Nancy Rohde
geb. 31. Juli 1984 in Zittau
Maler- und Lackiererin
Angehende Erzieherin/Kunstpädagogin
Seit 2005 in verschieden Mädchen- und Jugendzentren/Clubs tätig
Seit 2006 selbständig als Graffiti- und Stencil-Workshopleiterin
http://loveart.de
Seit 2014 beim jährlichen Mädchen*aktionstag in Pankow & regelmäßige Workshops in der tivolotte.

Schwerpunkte:
Graffiti- und Stencilworkshops mit pädagogischer Ausrichtung.

Interessen:
Graffiti/Stencil, Skaten, Basketball, Tanzen, Musik hören, Bauen mit Holz.

 Dasha_web b

Dasha Zorkina
geb. 1980 in St. Kljawlino, Russland
Kunstvermittlerin und Medienpädagogin,
Gründerin von Kiez-Lab – ein selbstorganisiertes Workshop-Kollektiv und Netzwerk für Künstler*innen und Medienpädagog*innen
Seit 2009 freiberuflich im Rahmen verschiedener künstlerischer, sozialer und politischer Projekte in Russland und Deutschland tätig.
Seit 2014 Workshops und Angebote in der tivolotte.

Schwerpunkte:
Illustration, Fotografie, Video, Veranstaltungstechnik.

Interessen:
Feminismus, Fotografie, zeichnen, reisen und immer was ganz neues entdecken..

rosalie

Rosalie Zürn
geb. 30. August 1991 in Freiburg im Breisgau
Sozialarbeiterin
Seit April 2016 in der  Mädchen*arbeit und 10/2016-05/2017 in der tivolotte tätig.

Interessen:
Feminismus, Techno auflegen, Kochen und Ernährung, Sport.

 Nora_web

Nora Scharffenberg 
geb. 23. April 1994 in Berlin
studiert Regionalstudien Asien/Afrika
Seit 2013 in der politischen Bildungsarbeit und seit 2017 in der  Mädchen*arbeit tätig.

Schwerpunkte:
Offene Arbeit, Kreatives, Betreuung, politische Bildung.

Interessen:
Feminismus, über die Welt und die vielen Ungerechtigkeiten nachdenken und reden und versuchen sie zu ändern, aber dabei auch die schönen Dinge (mit Freund*innen tanzen, coole Serien schauen, leckeres Essen kochen, schwimmen gehen) nicht vergessen.